Prädikate

Prädikate 2018


!!! Endlauf zur Deutschen Bergmeisterschaft !!!

  • Deutsche Automobil-Berg-Meisterschaft
  • DMSB-Automobil-Berg-Cup
  • KW Berg-Cup (International)
  • KW Berg-Cup (National)
  • NSU-Bergpokal im KW Berg-Cup
  • Gleichmäßigkeitsprüfung
  • AVON-GLPberg-Cup

 

Der KW Berg-Cup: Top-Bergrennsport mit Hightech und 31-jähriger Tradition

Auch wenn die im KW Berg-Cup eingesetzten Fahrzeugmodelle zum Teil bereits ab den 70er-Jahren des vorherigen Jahrtausends vom Band liefen, technisch sind sie absolut up to date. Hochdrehende Motoren, sequentielle Getriebe, Paddle Shifting, moderne Achsgeometrien, Aero-Anbauteile, Hochleistungselektronik und Leichtbau haben schon lange Einzug gehalten. Kombiniert mit der einfachen Identifizierbarkeit sind all diese Parameter Auslöser der Faszination, die von den 112 aktuell in den KW Berg-Cup eingeschriebenen Rennern ausgeht, deren rasante Bergfahrten für echtes Gänsehautfeeling an den Strecken sorgen.

Begonnen hat das alles als motorsportliche Selbsthilfegruppe. Als Reaktion auf das Auslaufen von sportrechtlichen Fahrzeugzulassungen unter dem Motto „von Fahrern für Fahrer“. An dem sich nichts geändert hat, auch wenn inzwischen an die Gruppe-H-Stammzelle Autos der Abteilungen FS, E1 und E2-Silhouette angegliedert wurden. Seit 2013 ist der KW Berg-Cup eine Internationale FIA-Rennserie, die ihre 12 Läufe in 4 Ländern austrägt. 2018 wurde die Palette um eine Nationale Serie erweitert, die auch Teilnehmern mit Rennern der Gruppen A, F, R2, R3 und CTC/CGT offensteht.

Dafür, dass der KW Berg-Cup für seine Aktiven auch in der 31. Saison ungebrochen attraktiv ist, sorgen die Toporganisation sowie die extrem hohen Ausschüttungen an Preisgeld und wertvollen Sachpreisen, die es auch für die Sonderwertungen gibt. Im Moment sind dies die seit 2003 ausgeschriebene KW 8V-Trophy, die Berg-Cup’lern mit 2-Ventil Saugmotortechnik und H-geschalteten Getrieben vorbehalten ist. Seit 2010 ergänzen die Ravenol-Youngster- (bis 27 Jahre) sowie die Rookie-Wertung für Neu- und Wiedereinsteiger das KW Berg-Cup Angebot erfolgreich.

Viele weitere Informationen zum KW Berg-Cup gibt es übrigens unter www.berg-cup.de und www.facebook.com/BergCup sowie auf der kostenlosen Berg-Cup App.

Uli Kohl, 25.04.2017

 

Eine echt feine Sache: Der NSU-Bergpokal im KW Berg-Cup

Bereits die Überschrift stellt zwei Dinge klar: Zum einen, dass der zunächst selbständige NSU-Bergpokal seit 2015 unter dem Dach des Berg-Cup e.V. unterwegs ist, der auch die KW Berg-Cups organisiert.

Zum anderen, dass der NSU-Bergpokal eine echt feine Sache ist, die uns ein großes Stück Motorsport-Geschichte bis heute bewahrt hat. 2001 wurde die Meisterschaft der Heckmotorautos erstmals losgelöst aus der Gruppe H bis 1300 cm 3 ausgefahren. Dies nicht zuletzt deshalb, weil die NSU’s ein Gewichtsproblem der besonderen Art plagte: Sie brachten nicht die vom H-Reglement geforderten Kilos auf die Waage, hätten kräftig Ballast zuladen müssen. Also Neustart mit gebremstem Technikregeln als Nationale DMSB-Rennserie NSU-Bergpokal. 635(!) Kilogramm leicht entsprechen die einst in Neckarsulm gefertigten Autos in etwa dem Stand der früheren Gruppe 2. Aus 1300 Kubik holen die luftgekühlten Vierzylinder-2-Ventil-Saugmotoren je nach Gemischaufbereitung bis zu 135 PS heraus. H-geschaltete 4-Gang-Getriebe leiten die Kraft an die angetriebenen Hinterräder weiter.

Aktuell dürfen wir uns über 20 eingeschriebene Fahrer im NSU-Bergpokal freuen, die sich auf 18 zwischen 1967 und 1973 gebaute NSU’s der Typen 67 und 77 verteilen. Diese werden uns auch 2018 wieder mit ihren schnellen Bergfahrten eindrucksvoll an die Zeiten erinnern, in denen die NSU TT und TTS in vielen Motorsport-Disziplinen die Maßstäbe setzten. Wir haben heute das Privileg, dies noch einmal live in der ersten Reihe genießen zu dürfen. Viel Spaß dabei!

Viele weitere Informationen zum „NSU-Bergpokal im KW Berg-Cup“ findet ihr unter www.berg-cup.de und www.facebook.com/BergCup und www.nsu-bergrennsport.de

Uli Kohl, 12.04.2018


Top